Verbandsmeisterschaften der Jahrgänge 2002 und älter

  • Drucken

Der Schwimmverband Rhein Wupper hat am 7. und 8. Mai die diesjährigen Verbandsmeisterschaften der Jahrgänge 2002 und älter, sowie Masters, über die kurzen Strecken und offener Klassen im Sportleistungszentrum Wuppertal veranstaltet.

Ausrichter der gesamten Veranstaltung war der ASV Wuppertal.

Mit 12 Schwimmern aus der 1.Mannschaft Nachwuchs und 1.Mannschaft, betreut durch Trainerin Maxi Breuer, wurden sehr gute Platzierungen erreicht.

 

Jeweils den ersten Platz in seinem Jahrgang 1997 erzielte Alexander Kühling (1.M) über alle gemeldeten Brustdistanzen (50m in 0:31,82min, 100m in 1:10,61min und 200m in 2:34,31min). Dies bedeutete auch in allen drei Distanzen in der offenen Wertung (Jahrgang 1997/98) den ersten Platz für Alexander! Hinzu kam eine weitere Drittplatzierung über die 200m Lagen Strecke in 2:25,84min.

 

Niklas Waldi (1.MN) aus dem gleichen Jahrgang, kam auf eine Erstplatzierung über 200m Schmetterling in 2:18,33min, welches wiederum für die offene Klassenwertung den dritten Platz bedeutete.

 

Mit einer wirklich bemerkenswert guten Zielzeit über die 400m Freistildistanz (4:18,35min) belegte Henrik Eickermann (1998,1.M) sowohl den ersten Platz in seinem eigenen Jahrgang als auch in der offenen Klassenwertung.

Über 200m Freistil in 2:02,94min und über 200m Lagen in 2:21,57min bekam Henrik jeweils die Silbermedaille.

 

Jens Schöne (1.M), ebenfalls aus dem Jahrgang 1998, nahm über 200m Freistil (2:01,15min) die Goldmedaille entgegen. Diese Platzierung bedeutete für Jens in der offenen Wertung Platz zwei der Jahrgänge 1997/1998.

Den zweiten Platz erreichte er jeweils über die Distanzen 50m Freistil in 0:25,20min,

400m Freistil in 4:24,58min und  200m Rücken in 2:30,42min. Über 100m Freistil kam Jens mit einer angeschlagenen Zeit von 0:56,43min auf eine abschliessende Drittplatzierung.

 

Über 50m Freistil konnte an diesem Wochenende Ruben Böckmann (1998,1.MN) eine neue persönliche Bestleistung erzielen. Er benötigte für diese Distanz lediglich 0:25,76min und belegte hiermit den dritten Platz in der Altersklassenwertung.

Alexandra Rössel (1999, 1.M) kam auf eine Goldmedaille über 200m Lagen in 2:40,99min (neue p.B.), zwei weitere Silberplatzierungen, jeweils

50m Schmetterling in 0:32,55min und 100m Schmetterling in 1:14,87min,

und zwei Drittplatzierungen, jeweils 100m Freistil in 1:04,12min und

200m Freistil in 2:20,99min.

 

Ein sehr gutes Wettkampfwochenende erlebte Christopher Schmitz (2000, 1.M).

Über die gemeldeten Distanzen konnte er neue persönliche Bestleistungen aufstellen. Die Zweitplatzierung über die 400m Freistil Distanz in 4:23,62min bedeuteten in der offenen Wertung Platz 3!!

Eine weitere Silbermedaille erreichte Christopher mit neuer persönlicher Bestzeit über 200m Schmetterling in 2:22,50min. Über 50m Freistil in 0:26,06min und über 200m Freistil in 2:06,91min schwamm er mit neuen Bestzeiten jeweils auf den dritten Rang.

 

Aus dem Jahrgang 2002 starteten Laurenz Weber (1.M), Maya Kurzawa (1.MN) und Mario Gondro (1.MN).

Laurenz konnte über 100m Rücken in 1:09,04m (neue p.B.), 100m Schmetterling in 1:05,90min, 200m Freistil in 2:09,60min (neue p.B.) und 200m Lagen in 2:26,26min

die Konkurrenz hinter sich lassen und kam auf den ersten Platz.

Auch über die Distanzen 50m Freistil in 0:26,72min (neue p.B.),

100m Freistil in 0:58,11min (neue p.B.) und 50m Schmetterling in 0:28,73min (neue p.B.) wusste Laurenz zu überzeugen und belegte hier jeweils den zweiten Rang.

 

Maya Kurzawa erlebte einen starken zweiten Wettkampftag.

Sonntags holte sie sich über die 200m Freistil Distanz (neue p.B.) und angeschlagener Zeit von 2:18,88min die Goldmedaille. Zwei weitere Silbermedaillen,

jeweils über 50m Schmetterling in 0:31,28min (neue p.B.) und 100m Freistil in

1:04,66min, gingen auf ihr Konto. Ihre Medaillenausbeute rundete  Maya mit einer Bronzemedaille und einer tollen neuen Bestzeit über die 200m Schmetterlingsdistanz in 2:42,78min ab.

 

Mario Gondro überzeugte ebenfalls über die 200m Schmetterlingsdistanz.

Mit einer Zeitsteigerung von fast 20 sec schlug er nach 3:04,16min an und erreichte

mit dieser tollen Wettkampfleistung den dritten Platz in seinem Jahrgang.