Verbands-Kurzbahn-Meisterschaften Rhein Wupper 2016

  • Drucken

 

Am 25. und 26. September wurden in der Wuppertaler Schwimmoper die Verbands-Kurzbahn-Meisterschaften Rhein Wupper durchgeführt.Die Schwimmer des TSV Bayer Dormagen konnten trotz krankheitsbedingter Ausfälle insgesamt zehn Verbandsmeistertitel erschwimmen.

Pascal Hartwich betreute die Athleten an den zwei Wettkampftagen.

Aus dem Junior Team startend holte Nicolas Kühl (2006) gleich zwei Meistertitel über seine Paradedisziplin Brust. Über 50m Brust in 0:46,92min und über 200m Brust in 3:31,48min gelang ihm der Sprung auf den 1. Platz mit neuen persönlichen Bestzeiten. Äusserst knapp geschlagen geben musste er sich auf der 100m Brust Distanz mit 1:41,41min – hier wurde er Vizemeister in seinem Jahrgang. Mit sehr guten Zeitverbesserungen konnte er noch zwei weitere Drittplatzierungen erreichen: über 200m Lagen in 3:19,03min und 200m Freistil in 2:52,33min nahm er die Bronzemedaille in Empfang.

Auch Leonie Szczepanski (2006) war mit neuer überragender persönlicher Bestleistung über 200m Lagen nicht zu schlagen. Mit einer erschwommenen Zeit von 3:07,98min über diese Distanz wurde sie diesjährige Verbandsmeisterin. Gleich drei weitere Vizemeistertitel gab es für 50m Freistil in 0:35,43min, 100m Freistil in 1:17,77min und 200m Freistil in 2:49,54min. Eine weitere Drittplatzierung gab es für die 200m Rücken Distanz, die sie in der Zeit von 3:16,82min absolvierte.

Sabrina Marzahn (1991, 1.Mannschaft) allein sorgte für 7 Verbandstitel. Über alle gemeldeten Distanzen zeigte sie eine Topform, über 200m Rücken (2:19,95min) erschwamm sie eine neue persönliche Bestzeit.

Ihre Erfolge im einzelnen:

100m Freistil in 0:59,15min, 200m Freistil in 2:08,69min,

400m Freistil in 4:21,50min,100m Schmetterling in 1:03,71min,

200m Schmetterling in 2:18,35min und 400m Lagen in 5:03,10min.

Krankheitsbedingt etwas angegriffen zeigte sich Stefanie Arts (2004) dennoch kämpferisch.  Über 50m Rücken in 0:34,49min sicherte sie sich den Vizetitel. Jeweils Bronze mit nach Hause nahm sie für: 100m Rücken in 1:16,33min, 200m Rücken in 2:45,12min, 50m Freistil in 0:29,79min und 100m Freistil in 1:04,51min.

Aus der 1.Mannschaft starteten ausserdem erfolgreich:

Alexander Kühling :    200m Brust    2:28,52min   

                                     100m Brust    1:07,00min    Silber  (neue pB)

Jens Schöne :              200m Freistil  1:58,96min     Silber

Christopher Schmitz : 200m Lagen   2:20,63min     Silber

Laurenz Weber :          100m Freistil   1:00,12min      Bronze