NRW Kurzbahnmeisterschaften in der Wuppertaler Schwimmoper (7/8.11.2015)

  • Drucken

 

Insgesamt sieben Podestplätze konnten die Schwimmer der 1.Mannschaft unter Cheftrainer Jürgen Schmitz am vergangenen Wochenende bei den Kurzbahnmeisterschaften in der Wuppertaler Schwimmoper für sich entscheiden.

 

Während Christopher Schmitz und Sabrina Marzahn krankheitsbedingt nicht an den Start gehen konnten, gestalteten sich die beiden Wettkampftage für die Teamkameraden als äusserst erfreulich mit vielen neuen persönlichen Bestleistungen. Cheftrainer Jürgen Schmitz rechnete die neuen Erfolge dem Trainingslager in Riccione und dem kontinuierlichen Training in der heimischen RömerTherme an.

 

Alexander Kühling kam auf zwei Silbermedaillen (50m Brust in 0:30,59min und 100m Brust in 1:06,87min) und eine weitere Bronzemedaille über 200m Brust in 2:26,40min. Über alle Distanzen schlug er mit neuer persönlicher Bestzeit an!

Teamkollege Hendrik Eickermann schwamm mit einer Zeit von 17:02,71min über 1500m Freistil auf den zweiten Platz, mit neuer persönlicher Bestleistung über 400m Freistil in 4:15,37min auf den dritten Platz. Ebenfalls mit neuen Topzeiten konnte er über 100m Freistil in 0:55,50min und 200m Freistil in 2:00,10min glänzen.

Auf eine Drittplatzierung kam Jens Schöne über 50m Freistil mit neuer Zeit von 0:24,97min, über 100m Freistil kam er mit 0:53,75min auf den 5.Platz. Neue persönliche Bestzeit bedeutete über 400m Freistil  die Zielzeit von 4:16,03min.

Niklas Waldi nahm über 200m Schmetterling in einer Zeit von 2:18,02min die Silbermedaille in Empfang.

Sehr gute mittlere Platzierungen über Kraulstrecken erreichte auch Ruben Böckmann an diesem Wettkampfwochenende.