Bayer Cup Wuppertal 2017

 

Bayercup 2017 Team PiranhaBeim diesjährigen Bayer Cup im Schwimmsportleistungszentrum Küllenhahn / Wuppertal wurden von den Schwimmathleten trotz sehr vielen Anmeldungen und starker Konkurrenz sehr gute Leistungen erzielt. Betreuende Trainer an diesem Wochenende, Maxi Breuer (1.Mannschaft Nachwuchs, Team Piranha) und Thomas Nuyen (1.Mannschaft) sprachen von vielen erfreulichen Ergebnissen.

Bayer 1.Mannschaft Nachwuchs 2017

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

TEAM PIRANHA

Bei diesem Wettkampfwochenende wurde vom Schwimmathleten
Jonas Scheibke (2008), aus dem Team Piranha, gleich vier Goldmedaillen
( 50m Rücken in 0:51,00min, 50m Brust in 0:52,67min,
50m Schmetterling in 0:53,22min und 100m Freistil in 1:42,15min) und
zwei  Silbermedaillen (50m Freistil in 0:43,81min und 100m Brust in 1:55,82min)
gewonnen.
Einen Jahrgang darunter erreichte Christoph Klar (2009) über
50m Freistil in 0:44,09min den zweiten Platz –
zwei weitere erste Plätze behauptete er für sich über 50m Rücken (0:48,34min)
und 50m Brust (0:52,36min).
Besonders sind die Leistungen von Christoph und Jonas im Team zusammen mit Teamkameraden Hannah Henrichs (2008) und Havin Islek (2008). In der 4x50m Freistil Staffel belegten die vier Athleten zusammen einen sehr guten zweiten Platz!
Über eine Silbermedaille über 50m Brust in 0:53,68min und zwei weiteren Bronzemedaillen ( 100m Brust in 1:56,55min und 100m Freistil in 1:43,03min)
freute sich an diesem Wochenende Jan Masarczyk (2008).
Ebenfalls für das Team Piranha startend, kam Philip Buetgen (2007) auf eine Silbermedaille über 50m Brust in 0:57,19min.

1.MANNSCHAFT NACHWUCHS

Aus diesem Team waren gleich zwei Schwimmer äusserst erfolgreich:
Nicolas Kühl (2006) überragte besonders auf seiner Paradedisziplin Brust –
über alle gemeldeten Distanzen schaffte er den Sprung auf den 1.Platz.
Über 50m Brust in 0:46,83min, 100, Brust in 1:38,51min und 200m Brust in 3.27,58min nahm er die Goldmedaille in Empfang.

Darüber hinaus zeigte er sich auch im Wettkampfverlauf äusserst konzentriert und leistungsstark – über 200m Freistil in 2:48,37min kam er ebenfalls auf den ersten Platz. Er rundete mit drei weiteren Silbermedaillen (50m Freistil in 0:35,19min, 400m Freistil in 5:53,68min und 200m Lagen in 3:10,27min) einen für ihn äusserst erfolgreichen Wettkampf ab. Alle angeschlagenen Zeiten bedeuten für Nicolas auch aktuell neue persönliche Bestzeiten!

Nicht weniger erfolgreich in seinem Jahrgang war Christoph Hänel (2007).
Christoph kam bei acht gemeldeten Starts auf insgesamt sechs Goldmedaillen :
50m Freistil in 0:35,24min, 200m Freistil in 2:51,07min, 400m Freistil in 5:56,85min,
50m Schmetterling in 0:38,34min, 100m Schmetterling in 1:31,05min und 200m Lagen in 3:19,10min). Mit einer angeschlagenen Zeit von 0:44,21min über 50m Rücken kam Christoph auf den zweiten Platz im Jahrgang 2007.

Eine starke Leistungssteigerung überraschte selbst Trainerin Maxi Breuer:
über 50m Schmetterling steigerte sich Leonie Nentwig (2006), 1.Mannschaft Nachwuchs, von einer Meldezeit von 0:46,85min auf eine sehr gute neue persönliche Bestzeit von 0:39,99min. Das bedeutete für Leonie eine Erstplatzierung über diese Distanz in ihrem Jahrgang!

Weitere Platzierungen aus 1.Mannschaft Nachwuchs (Trainerin Maxi Breuer):


Felina Reinartz  (2007)    Gold   100m R  1:36, 30min
                                                   200m R   3:26,41min

Ernest Lehn  (2007)   Silber  50m S   0:45,59min
                                            100m S   1:44,50min

                                 Bronze  50m F   0:38,18min
                                             200m F   3:08,68min

Matthias Masarczyk  (2006)   Gold     200m S  4:04,91min
                                               
                                            Bronze      50m S  0:44,29min
                                                            100m F  1:25,77min

Leonie Szczepanski  (2006)   Gold   100m S  1:28,16min

                                               Silber  400m F  5:49,42min

Julia Sterzik  (2006)    Bronze   200m F   2:58,25min

Cedric Neuschäfer  (2005)     Gold   200m S   3:30,27min


1.MANNSCHAFT

Laurenz Weber (2002) konnte neue, sehr gute und beachtenswerte persönliche Bestzeiten über die gemeldeten Rücken – und Freistildistanzen erschwimmen.
Über 50m Rücken in 0:31,40min, 100m Rücken in 1:08,40min, 50m Freistil in 0:25,31min und 100m Freistil in 0:56,61min erreichte er bis auf die
100m Rückendistanz (Silber!) den ersten Platz. Auf 100m Schmetterling in 1:04,22min hingegen setzte Laurenz sich stark gegen die Konkurrenten durch, kam hier auf den ersten Platz. Auf der kürzeren Distanz – 50m Schmetterling – erreichte er mit der angeschlagenen Zeit von 0: 27,87min wiederum den zweiten Platz.

Stefanie Arts (2004) nahm über die 50m Freistil (0:28,65min) und
100m Freistil (1:03,61min) jeweils die Goldmedaille in Empfang. Eine weitere Zweitplatzierung über 200m Freistil in 2:18,85min machte ihren Wettkampf komplett.

Weitere Platzierungen aus 1. Mannschaft (Trainer Thomas Nuyen):

Noel Lasar  (2003)     Silber   100B  1:25,67min

Jens Schöne  (1998)    Bronze    50F    0:24,86min

Alexander Kühling   (1997)      200B   2:30,19min  +   neue pB  50B in 0:31,13min

Christopher Schmitz   (2000)  neue pB 100F in 0:55,66min
Henrik Eikermann       (1998)  neue pB 200F in 2:06,27min

 

replik-uhren uk

Newsletter         Sponsoren/Links         Impressum

replica uhren kaufen